Romeo Smartbrot – Grundrezept

  • Beitrags-Kategorie:Brot
  • Beitrags-Kommentare:2 Kommentare

Romeo Smartbrot

Meine Smartbrote sind einfach smart und toll. Mehlsorten lassen sich ohne Problem kombinieren, sodass man ganz einfach andere Brotsorten backen kann
Vorbereitungszeit1 Std. 30 Min.
Zubereitungszeit1 Std. 10 Min.
Arbeitszeit2 Stdn. 40 Min.
Gericht: Grundrezept
Portionen: 800 g
Autor: Jessica Reiniger

Zutaten

  • 500 g Buttermilch - auch Vegan -
  • 20 g frische Hefe
  • 20 g Agavendicksaft dunkel oder ähliches
  • 450 g Smartmehl Brot
  • 50 g anderes Mehl nach Wunsch z.B. Buchsweizen-, Teff-, oder Mandelmehl
  • 10 g Essig
  • 10 g Salz

Anleitungen

  • Buttermilch, Hefe und Agavendicksaft in den Mixtopf geben und 4 Min / 37° Grad / Stufe 1einstellen. Ohne Thermomix: die 3 Zutaten gut verrühren bis die Hefe aufgelöst ist.
  • Die restlichen Zutaten dazugeben und 5 Min / auf Teigstufe kneten.
  • Den Teig aus dem Mixtopf nehmen und in einen gefetteten Schussel umfüllen.
  • Den Teig gehen lassen bis er sich mindestens verdoppelt hat.
  • Dann zu einen schönen Brotlaib verarbeiten, in den Zaubermeister (oder Bräter) legen. Mit Mehl bestäuben und einschneiden.
  • Bei 240°C, Umluft im vorgeheizten Ofen (bitte Temperatur mit einem Thermometer überprüfen) für ca. 40 Min im geschlossenem Zaubermeister backen. Temperatur auf 220 °C runterdrehen und 30 Minuten weiter backen. Dann Deckel abnehmen, Ofentür ein paar Sekunden offen halten. Ofentür schließen, Temperatur auf 190 C einstellen und nach Wunsch weiter backen bis die gewünschte Farbe erreicht ist, bis zu 15 Minuten weiter backen. Romeo darf ganz dunkel werden.
  • Den Klopftest/ Krustentest durchführen und falls bestanden, das Brot aus dem Topf nehmen und auf einem Küchengitter abkühlen lassen.
  • Schneiden erst wenn das Smartbrot vollständig abgekühlt ist
    Gutes Gelingen wünscht Jessica

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

  1. m.schudack

    Wie kann ich den Oskar selber herstellen?
    Ich bin neu hier und habe gerade Mehl bestellt . Deine Brote gefallen mir sehr gut . Ich vertrage kein Weizen und keine Laktose .
    LG
    Martina

    1. Antje

      Oskar kann man selbst herstellen. Die Beschreibung findest Du in Jessica’s Blog.

Schreibe einen Kommentar

Recipe Rating